Das Piratenfest

Am 11.7. war es endlich so weit. Die Nikolaus-Schule hatte Sportfest. Und dieses Jahr war es etwas ganz besonderes. Denn es war nicht der klassische Dreikampf, sondern ein Piratenfest mit vielen Stationen und aufregenden Aufgaben. Vom Schiffe entern, über Plankenlauf, Schätze finden bis hin zum Knoten binden war alles dabei, was ein Pirat können muss.

Einer der Höhepunkte war auch das Singen des Piratenliedes das alle Schüler der Nikolaus-Schule als Flash-Mob vorbereitet hatten.

Schulfest1

Das sagt die Nikolaus-Presse:

DAS SUPER PIRATEN FEST
Rölsdorf.
Am Samstag, den 11.06.16 war in Rölsdorf von 10-14 Uhr ein Sportfest an der Nikolaus-Schule mit dem Motto: Piraten. Es gab sehr viele Stationen, aber die meisten Kinder fanden „Schiffe entern“ am besten. Plötzlich ertönte die Piratenmelodie und alle Kinder trafen sich zu einem Tanz auf dem Schulhof. Danach ging es wieder an die unterschiedlichen Stationen wie „Gold suchen“, „Hängebrücke“, „Plankenlauf“ und „Fluss überqueren“.
Einige Schüer der 4a (mich eingeschlossen) haben beim Lehrer-Schüler-Wettbewerb mitgemacht. Danach haben wir uns mit Kuchen, belegten Brötchen und Salat gestärkt. Wasser gab es für alle Piraten kostenlos.
Wenn ein Pirat alle Stationen erfolgreich gemeistert hatte, erhielt er eine Goldmünze und ein Tattoo. Die Goldmünze war zwei Teile aus der Cafeteria wert.
Und wem das alles noch nicht genug war, der konnte sich auch noch schminken lassen. (N.C. 4a)

 

DIE PIRATEN EROBERN DIE NIKOLAUS-SCHULE
Die coolen Stationen
Rölsdorf. Am Samstag, dem 11.06.16, fand an der NIkolaus-Schule ein Piraten-Sportfest statt. Die Stationen waren nicht einfach, aber wenn man den Dreh raus hatte, konnte man sie schnell erledigen. Die Station „Piratenknoten“ war sehr schwer, aber unsere Lehrerin Frau Kuhl saß an der Station und hat uns geholfen. Auch ein paar der Schützen waren dabei und haben fleißig beim Knoten unterstützt.
Am besten hat mir die Station „Planken laufen“ gefallen.
Zu Beginn gab es einen Piratentanz, danach hat die Chor-AG noch ein Lied gesungen und zwar „Seeräuber-Opa Fabian“. Frau Bogedain und Herr Bauer waren auch zu besuch und haben sich alles angesehen. In der Cafeteria konnte man sich Salat, Kuchen, Brötchen und was zu trinken holen. Am Ende haben einige Schüler der 4a, mich eingeschlossen, am Wettkampf Schüler gegen Lehrer teilgenommen. (L.S. 4a)

Schulfest2

Klassenfahrt der 4a

Am 23. Mai 2016 war es endlich so weit: die 4a startete zur Klassenfahrt. Es ging in leichtem Regen nach Schmidt, wo der Regen ein Dauergast sein sollte. Herr Gülpen und Frau Kuhl begleiteten die 15 Schüler und Schülerinnen.
Die Kinder bezogen aufgereget die Zimmer und freuten sich auf drei Tage ohne Eltern aber mit einer Menge Abenteuer. Das erste Mittagessen in der Jugendherberge traf den ganz den Geschmack der Schüler (es gab Nudelauflauf), dafür haben sie sich aber später ausgehungert aufs Abendessen gestürzt.

Es wurde natürlich auch viel unternommen. Der Wildpark wurde besucht, wo die Kinder neben Ziegen auch Wildschweine streicheln konnten. Außerdem gab es eine Waldwanderung mit einer tollen Führerin, die uns jede Menge zeigte und erklärte. Wir haben abends ein Lagerfeuer gemacht und Stockbrot und Marshmallows geröstet, was Frau Koll sich nicht entgehen lassen wollte und mal vorbei schaute.

Außerdem gab es eine große Wanderung zum Rursee runter, am Rursee entlang und dann sogar eine Schiffstour über den See, bis es wieder Zeit war, zurück zu gehen. Der Aufstieg war zwar anstrengend, aber eine kleine Pause an einer Pferdeweide hat die Mühen schnell vergessen lassen. Nach dem Abendessen gab es dann für die ganz mutigen und noch nicht müden Kinder eine Nachtwanderung.

Da es jeden Tag geregnet hat, war das Gemosere zwar oft groß, aber wir haben uns davon nicht aufhalten lassen. Schließlich waren wir dort, um auch etwas zu unternehmen und nicht nur auf den Zimmern zu hängen.

Als es Mittwochs mittags zurück ging, waren viele froh, wieder nach Hause zu kommen, aber viele fanden es auch schade, dass die Klassenfahrt nicht länger ging.

Schön fanden es aber alle. Und das ist ja die Hauptsache. :)

IMG_20160523_214213 IMG_20160524_110541 IMG_20160524_112320IMG_20160524_105358 IMG_20160524_145518 IMG_20160523_141751

Ostern im ersten Schuljahr

Am vorletzten Schultag vor den Ferien war das Wetter richtig toll und das hat der Osterhase genutzt, um die Kinder des ersten Schuljahres der Nikolaus-Schule zu besuchen.

Gegen 11 Uhr schob er einen Brief unter den Türen der Zebraklasse und der Erdmännchenklasse durch und forderte die Kinder auf, seinen Spuren zu folgen.

osterhase

Als die Kinder das Schulgebäude verließen, sahen sie schon bunte Osterbilder und Bänder, denen sie wie bei einer Schnitzeljagd durch Rölsdorf folgten.

IMG-20160317-WA0000

Die Osterhasenjagd endete im Park, wo der Osterhase jedem Erstklässler ein süßes Geschenk hinterlassen hatte. Da er vorsichtshalber alle Geschenke mit Namen versehen hatte, dauert es auch eine Weile, bis alle Kinder die Verstecke und ihr persönliches Geschenk gefunden hatten.

IMG_20160317_113439 Danach wurde noch im Park gespielt. Die Viertklässler waren ebenfalls anwesend. Sie hatten vorher dem Osterhasen geholfen, die Schilder aufzuhängen und die Geschenke zu tragen.IMG_20160317_113443Eine ganze Weile wurde die Sonne genossen und der Spielplatz erobert, bis es nach der vierten Stunde wieder zurück zur Schule ging.

Ostergeschichte

Die Religionskinder der 4a haben über die Ostergeschichte gesprochen und diese in Kleingruppen bildnerisch dargestellt. Dabei hatten die Kinder freie Wahl bei der Materialwahl und Darstellung ihres Festtages. Diese Werke sind dabei entstanden:

palmsonntag

gründonnerstag

karfreitag

ostern

Karneval 2016

Auch in der Nikolaus-Schule ging es an Weiberfastnacht jeck her.

Zuerst haben wir in den Klassen und auf dem Schulhof gefeiert. Später fand in der Turnhalle eine Kinderkarnevalssitzung statt. Alle Kinder haben etwas Tolles aufgeführt. Es wurde viel getanzt, gelacht und gesungen, bevor alle in ein langes Karnevalswochenende entlassen wurden.

IMG_1965

Party in der Elefantenklasse

IMG_1974

Herr Gülpen als Schmetterling zu Besuch bei der Elefantenklasse

IMG_20160204_092602

Bei der „Reise nach Jerusalem“ in der Pinguinklasse ging es wild zu…

IMG_20160204_092510

da kann man schon mal den Überblick verlieren

IMG_1976

Funkemariechen in der Nikolaus-Schule

IMG_20160204_101724

IMG_2006

die Elefantenklasse bei ihrer Aufführung

IMG_20160204_112345

die Pinguinklasse bei ihrer Aufführung

 

In der Weihnachtsbäckerei

Am 11.12.15 war es endlich so weit: Nachdem die Kinder der 4a sich lange darauf gefreut hatten, war der Tag des Plätzchenbackens endlich gekommen. So wurde dann in der OGS-Küche von der 1. bis zum Ende der 4. Stunde gebacken und viele wollten nicht einmal in der Pause die Küche verlassen.

backen2

wer bekommt die meisten Ausstechformen auf seinen Teig?

backen3

Die ersten Plätzchen kühlen schon auf dem Fensterbrett.

Es wurde geknetet, gerollt, gestanzt, gebacken, dekoriert und ganz viel genascht.

Unterstützt wurden die Kinder und Frau Kuhl von der Bäckerin und Konditorin Frau Kuhl de Veen aus Aachen, die sich Zeit genommen hatte, um zu backen und den Kindern zu erzählen, wie es in einer professionellen Backstube abläuft.

Zum Schluss wurden die Plätzchen noch wild dekoriert mit Zuckerzeug, Schokolade und Fondant. Sobald die Deko trocken war, packten sich die Kinder ein paar Plätzchen für zu Hause ein und der Rest kam in eine Keksdose, so dass während der restlichen Zeit bis Weihnachten auch noch in der Schule der ein oder andere Keks genascht werden kann.

backen7

Bei den Mädels war höchste Konzentration gefragt.

backen6

Bei manchen kam mehr Deko in den Mund als auf die Plätzchen :)

backen5

Frau Kuhl de Veen hilft mit Spritztütchen für Schokolade beim Dekorieren.

backen4

 

Adventsgottesdienst

Am 02.12.2015 hielt Frau Salentin mit uns den diesjährigen Adventswortgottesdienst in der Kirche St. Nikolaus ab.
Alle Klassen gestalteten den Gottesdienst zum Thema Licht mit.
Die Kinder der ersten Klassen führten einen meditativen Lichtertanz auf.
Besinnliche Texte zum Thema lasen Kinder der zweiten Schuljahre vor.
Das Lied „Wünsche schicken wir wie Sterne“ stimmte das zweite Schuljahr an.
Kinder der vierten Klassen spielten die Verkündung Marias durch den Engel Gabriel, Josefs Traum und die Begegnung zwischen Elisabeth und Maria nach.

Alle Kinder überlegten sich besondere (nicht zu kaufende) Wünsche für Weihnachten.
Pro Klasse einigte man sich auf einen Wunsch.
Diese Wünsche auf Sterne geschrieben verzieren nun in der Adventszeit den Altar der Kirche.

IMG-20151223-WA0007IMG-20151223-WA0006 IMG-20151223-WA0008 IMG-20151223-WA0010

Vorlesetag (4. Schuljahr)

Am 20.11.2015 war zum 12. Mal Bundesweiter Vorlesetag und die 4a und die 4b der Nikolaus-Schule hat es in die Stadtbücherei Düren verschlagen. Denn wo kann man diesen Tag besser würdigen, als in einem Haus voller Bücher?

vorlesetag_2015_4a_Nikolausschule_4

Lesung im Sortierraum

vorlesetag_2015_4a_Nikolausschule_3

so spannend! :)

Frau Nellessen, die Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Bücherei, führte die Kinder durch mehrere Räume der Stadtbücherei, die normalerweise von Besuchern nicht betreten werden dürfen.

vorlesetag_2015_4a_Nikolausschule_2

in so einem Raum wurde uns noch nie vorgelesen

Die Lesungen standen unter dem Titel „Krimi-Krawall und Gruselgestalten“ und die 4a startete mit dem Krawall.
Im Sortierraum im Keller der Stadtbücherei wurde den Kindern eine schaurig-lustige Vampirgeschichte vorgelesen, bei der viele der Schüler und Schülerinnen aufgeregt mitfieberten. Ob der Hausmeister tatsächlich ein Vampir ist? ….

vorlesetag_2015_4a_Nikolausschule_7

 

 

Danach ging es in eine dunkle Ecke des Untergeschosses und die Kinder hörten eine neu geschriebene und bisher unveröffentlichte Gruselgeschichte, die in der Stadtbücherei spielte. Auf Kissen auf dem Boden ausgebreitete, lauschten die Kinder gespannt, was es wohl mit der gruseligen Stimme auf sich hatte, die morgens früh im Keller der Bücherei zu hören war.
Gekrönt wurde die Erzählung durch ein „schockierendes“ Finale, das nicht nur die Kinder zusammenzucken ließ.

vorlesetag_2015_4a_Nikolausschule_9

besser mal nicht hinsehen!

Von diesem Schreck erholten sich aber alle ganz schnell wieder und so ging es zur letzten Station dieses Tages, wo den Kindern natürlich wieder eine literarische Leckerei angeboten wurde.

 

 

In einem düsteren Gang mussten die Kinder aufmerksam den Abenteuern der drei Fragezeichen lauschen, um bei der Lösung der Fälle behilflich sein zu können. Für die Juniordetektive der Nikolaus-Schule war das natürlich kein Problem, so dass das Ende leider viel zu schnell kam.

vorlesetag_2015_4a_Nikolausschule_6

Auch auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei Frau Nellessen und dem restlichen Team der Stadtbücherei für diesen tollen Vormittag bedanken! Das werden wir auf jeden Fall so schnell nicht vergessen und wir würden uns freuen, wenn wir bald wieder zu Gast sein dürften.

Laternen der 4a

laterne4a2

Die 4a hat auch fleißig Laternen gebastelt, denn schließlich wollte jeder beim Martinsumzug mitgehen und eine schöne Laterne basteln.
Dabei konnten sich die Kinder für ganz bunt oder nur schwarz-weiß entscheiden. Manchen fiel die Entscheidung schwer, so dass jede Seite etwas neues zu bieten hatte.
Toll sind sie alle geworden!

laterne4alaterne4a3

St. Martinsumzug

martinsfeuer

Gestern war der Martinsumzug der Nikolaus-Schule.
Die Kinder haben sich in den Klassen gesammelt, sind dann im Klassenverband zur Kirche gegangen und haben schon die ersten Lieder gesungen.
In der Kirche führte die 4b ein Theaterstück über das Leben des heiligen Martins auf. Anschließend ging es singend und leuchtend zurück zur Schule. Dort wurde zunächst das Feuer bestaunt, bevor dann endlich die Weckmänner verteilt wurden.

Wir danken recht herzlichen allen Helfern und Beteiligten!
Besonders dem Förderverein, der Polizei, Frau Salentin für den tollen Gottesdienst, der Schützenbruderschaft, der Musikkapelle und natürlich auch den helfenden Eltern!